VDI 2719, Ausgabe 1987-08

Schalldämmung von Fenstern und deren Zusatzeinrichtungen

Inhaltsverzeichnis VDI 2719:

1 Zweck und Anwendung
2 Einflüsse auf die Schalldämmung von Fenstern
2.1 Scheibendicke, Frequenz und Schalleinfallswinkel
2.2 Mehrschaligkeit
2.3 Gasfüllungen
2.4 Schallabsorbierende Laibungen
2.5 Fugen
2.6 Rahmenmaterial und Verarbeitung
2.7 Alterungsverhalten
2.8 Scheibengröße
3 Schallschutzklassen von Fenstern
3.1 Definition der Schallschutzklassen
3.2 Zuordnung von Fensterkonstruktionen und Schallschutzklassen
4 Anschluss der Fenster an den Baukörper
5 Schalldämmung von Zusatzeinrichtungen im Fensterbereich
5.1 Lüftungseinrichtungen und -elemente
5.2 Rollladenkästen
5.3 Paneele, Brüstungselemente
6 Bestimmung der zur Einhaltung eines vorgegebenen Innenpegels erforderlichen Schalldämmung
6.1 Einflussgrößen
6.2 Maßgeblicher Freifeld-Außengeräuschpegel L0
6.3 Innenschallpegel Li
6.4 Abschätzung des notwendigen resultierenden Schalldämm-Maßes der gesamten Außenfläche eines Raumes
6.5 Berechnung des notwendigen Schalldämm-Maßes einer Teilfläche
6.6 Berechnung des resultierenden Schalldämm-Maßes der Außenfläche
7 Auswahl einer geeigneten Fensterkonstruktion zur Einhaltung eines notwendigen Schalldämm-Maßesw
8 Verbesserung der Schalldämmung vorhandener Fenster
8.1 Verbesserung der Dichtung
8.2 Montage eines Zusatzflügels oder eines Vorsatzfensters
8.3 Nachträgliche Verbesserung der Schalldämmung von Fenstern durch Rollläden und schalldämmende Rollos
9 Nachweis der erreichten Schalldämmung am Bau
10 Schalldämmung und Lüftung
Anhang A Begriffe
Anhang A1 Fenstertechnische Begriffe
Anhang A2 Lüftungstechnische Begriffe
Anhang A3 Lüftung über Fensteröffnung
Anhang A4 Schalltechnische Begriffe

Erläuterungen:

In dieser Richtlinie werden alle für die Schalldämmung von Fenstern und deren Zusatzeinrichtungen wesentlichen Einflussgrößen behandelt. Damit kann für den jeweiligen Anwendungsfall das für ausreichenden Schallschutz geeignetste Fenster ausgewählt werden, wobei
  • Ansprüche an den Schallschutz, die sich aus der Art der Raumnutzung ergeben, und
  • die bewerteten Schalldämm-Maße und Flächenanteile der Außenwände, Lüftungseinrichtungen und Rolladenkästen
berücksichtigt werden.
Die nach dieser Richtlinie ermittelten „erforderlichen'' Schalldämm-Maße ergeben sich aus vorgegebenen Gleichungen und Planungserfordernissen. Sie sind nicht mit den „Anforderungen'' nach DIN 4109 „Schallschutz im Hochbau" gleichzusetzen.
Die Planung des Schallschutzes nach dieser Richtlinie setzt bauakustische Fachkenntnisse und Erfahrungen voraus.

 

Stichworte in Zusammenhang mit VDI 2719

Bewertetes Schalldämmmaß, Fenster, Schalldämmung, Schallschutz, Schallschutznorm

Lizenz-Paket Einzelnutzer
VDI-Baulexikon

249,00 €/Jahr zzgl. MwSt.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK